ILC Poem BG
Poem_BG
Kampfkunst der Achtsamkeit

Biografie - GM Sam F.S. Chin

GM Sam F.S. Chin

Englischer Name: Chin Fan Siong / Sam F.S. Chin
Chinesischer Name: 曾 帆 祥
Geburtsdatum: 1. August 1954

Grossmeister Sam F.S. Chin ist der älteste Sohn des verstorbenen I Liq Chuan Gründers, Großmeister Chin Lik Keong.

Geboren in einer traditionellen chinesischen - malaysischen Kampfkunst - Familie, hat Meister Sam Chin sein Leben dem Erhalt der vollständigen Übertragung der ”Kampfkunst der Achtsamkeit” gewidmet.

Schon früh zeigte der junge Sam Chin die Wirksamkeit der Kampfkunst in einem Selangor (Malaysia) Vollkontakt Wettbewerb. Um zu vermeiden, im Wettbewerb gegen einen der Schüler seines Vaters anzutreten, entschied er sich eine Gewichtsklasse höher zu kämpfen und obwohl er viel leichter war als seine Gegner hat er den Superschwergewichts - Titel errungen.

Nach der Einführung der Kampfkunst seines Vaters in Australien, ist Sam Chin in die Vereinigten Staaten ausgewandert. Die nächsten 10 Jahre verbrachte er im berühmten Chuang Yen Kloster in Carmel, New York, wo er arbeitete und Kampfkunst lehrte. Dort ist er in die klösterliche Atmosphäre eingetaucht.

Durch den direkten Zugang und die daraus entstandenen Freundschaften mit Dharma Meister und Gelehrten, hat Meister Sam Chins durch das Studium der buddhistischen Tradition seine Kampf Fähigkeiten vertieft. Meister Sam Chin wurde von vielen Einzelpersonen im Chuang Yen Kloster stark beeinflusst, einschließlich Ven. Ji Ru, Ven. Shen-Ming, Ven. Achan Tong und Ruey Teng Chen.

Bei der Teilnahme an einem Retreat für “Dynamische Achtsamkeit und Bewusstsein” unterrichtet vom thailändischen Mönch Ven. Achan Tong, ist Meister Sam Chin ein bedeutender Durchbruch gelungen. Er entwickelte die Fähigkeit, die Wechselwirkung zwischen Geist und Körper zu beobachten und realisierte, dass diese auf die Einfachheit und der Basis des Ursprungs zurückzuführen ist.

Dies leitete seine Nachforschungen über den neutralen Weg ein, aus dem später “The Path of I Liq Chuan” entstand und 2016 schließlich zur Gründung von Zhong Xin Dao führte. Mit dieser durchdringenden Klarheit führte er Zen-Philosophie in die Kampfkunst seiner Familie ein. Meister Sam F.S. Chin begann die Prinzipien zu verfeinern, die grundlegende Körpermechanik und die sensorischen Erfahrungen, sowie ihre Beziehung zur geistigen Achtsamkeit zu durchschauen.

Während dieser Zeit arbeitete er mit seinem Vater um sein Verständnis weiter zu vertiefen. Gemeinsam verfeinerten sie die zugrunde liegenden Prinzipien, systematisierten den Trainingsprozess und entwickelten sowohl die “21er Form” sowie die “Butterfly Form” und die Basis-Übungen. Diese Zusammenarbeit brachte Sam Chin die vollständige Übertragung der Kampfkunst seines Vaters ein, als auch den Titel des Meisters und Mitbegründers von I Liq Chuan, im Alter von 42.

Während einige der früheren Schüler von Großmeister Chin Lik Keong weiterhin die ursprüngliche Variante von I Liq Chuan übten, perfektionierten Vater und Sohn weiterhin die Familien Kampfkunst unter der Führung von Meister Sam F.S. Chin.

Im August 2009, wurde Meister Sam Chin im Alter von 55 Jahren, offiziell von seinem Vater zum Gatekeeper / Linienhalter von I Liq Chuan ernannt. Seit seiner Zeit im Chuang Yen Kloster hat er die Kultivierung von Achtsamkeit in den I Liq Chuan Lehrplan integriert, da der Aspekt der Kultivierung eine immer größere Rolle eingenommen hat.

Schließlich fand ein Wechsel statt, von der Kultivierung als Werkzeug für die Kampfkunst, zur Kampfkunst als Werkzeug für die Kultivierung. Jetzt, im Jahr 2016 hat es sich gezeigt, daß seine Methode der Kultivierung durch Kampfkunst Ausübung sich zu einer eigenen Disziplin entwickelt hat, was dazu führte dieses Verfahren zu definieren, einen Namen zu geben und Zhong Xin Dao zu gründen.

Zhong Xin Dao definiert und benennt die Idee Meister Sam Chins am treffendsten. Seinen Ansatz zum Lernen und Kultivieren, sowie sein Verständnis der zugrunde liegenden Prinzipien der Bewegung und der Natur. Das chinesische Wort Zhong steht für Zentrum / Mitte, Xin - für Herz / Verstand und Dao - für Weg.

Meister Sam Chin hat oft über “den Weg” des Erlernens der tieferen Aspekte der Kunst seiner Familie gesprochen. Sein Hauptanliegen war immer darauf zu achten, dass seine Schüler und die Schüler seiner Schüler, sowie alle nachfolgenden Generationen in der Lage sein werden, die "höchste Fähigkeit" zu erreichen. Es ist seine Leidenschaft, die ihn zur Gründung von ••Zhong Xin Dao führte um den Weg an sich hervorzuheben.

Meister Sam F.S. Chin setzt seine Lehre weltweit mit Workshops fort und lebt mit seiner Frau in Pleasant Valley, New York.

Großmeister Sam FS Chin

Übersetzungen / Interpretationen von Zhong Xin Dao

Chinesisch ist eine Sprache, reich an vielschichtiger Symbolik und Bedeutungen. Zhong Xin Dao als "Der Neutrale Weg” oder "Der Weg Der Mitte" zu übersetzen, wäre eine Trivialisierung. Hier eine Liste der anzuwendenden Interpretationen:

Zhong Xin Dao Logo

Zhong - 中 - zhōng

1. Zentrum, Mitte, Inneres, Herz

2. Zentral

3. inmitten, im Prozess, im Verlauf, überall

4. moderat, durchschnittlich, vermittelnd

5. neutral

73

6. Treffer (Ziel)

7. zu erreichen

8. ins Schwarze treffen, das Ziel treffen, korrekt sein, erfolgreich zu sein

 

Xin - 心 - Xin

1. Verstand, Herz, Geist, Seele; Gedanken, Ideen

2. Aufmerksamkeit, Geist, Interesse, Absicht

3. Herz, verborgene Empfindung, Emotion, Gefühlszustand

4. Ernsthaftigkeit, Aufrichtigkeit, das wahre Herz

5. Sympathie, Herz, Rücksicht, großzügige Bereitschaft

6. Sinn, Mitte, Kern, Wesen, Antwort (eines Rätsels)

7. Herz, Verstand, Kern; Geist, Lebenskraft; innere Stärke, Mark

 

Dao - 道 -dao

1. Wort

2.Weg, Pfad, Straße

3. Verfahren, Weg

4. Art und Weise

Trainingsplan

Dienstag im 9. Bezirk
Rooseveltplatz 3, 1090 Wien
18:00-20:00 Uhr

Donnerstag im 2. Bezirk
Zirkusgasse 35, 1020 Wien
18:00-20:00 Uhr

Freitag im 22. Bezirk
Stadlauerstr. 4, 1220 Wien
16:30-18:00 Uhr

Kampfkunst der Achtsamkeit

Zhong Xin Dao I Liq Chuan Austria

SportUnion Wien Logo

Weitere Links

Folge uns